terminetexterepertoireechovitakontakt 

sommerlieder mit harfe & klavier

Barbara Fichtner. Foto: Jennifer Bönig
Barbara Fichtner. Foto: Jennifer Bönig

So. 14. Juli 2024 | 16:00 | Fürth

Auferstehungskirche im Stadtpark

Nürnberger Straße 15 | 90762 Fürth

12 (8) Euro | >Vorverkauf: FN, NN, Frankenticket u.a. | >Karten online bei Reservix | Tageskasse ab 15:15

Romanzen und Balladen zur Reisezeit: Sirka Schwartz-Uppendieck am Klavier lädt gemeinsam mit der Sopranistin Andrea Wurzer, der Harfenistin Barbara Fichtner und dem Rezitator und Chansonsänger Michael Herrschel in die sommerliche Auferstehungskirche im Stadtpark ein. Das faszinierende Saitenspiel von Harfe und Klavier erinnert an Meereswellen und ziehende Wolken, an fernes Glockengeläute und das Funkeln der Sterne, die am Abendhimmel aufgehen: Diese verheißungsvolle Stimmung beschreibt Felix Mendelssohn in seiner Serenade Die Abendglocke, die er in England komponierte. Lieder aus Frankreich – abwechselnd und gemeinsam von Harfe und Klavier begleitet – bilden einen weiteren Schwerpunkt des Konzerts: Balladen von Zoé de la Rüe, Maria Malibran und anderen Komponistinnen der Romantik erzählen von Liebe und Sehnsucht. Und Chansons von Georges Brassens entführen in die abenteuerliche Welt der französischen Troubadours.

 

sommernachtsball: chanson & cabaret classics

Michael Herrschel, Sirka Schwartz-Uppendieck & Izabella Effenberg. Foto: Mariusz Kuraszkiewicz
Michael Herrschel, Sirka Schwartz-Uppendieck & Izabella Effenberg. Foto: Mariusz Kuraszkiewicz

Sa. 20. Juli 2024 | 20:00+21:00 | Fürth

Auferstehungskirche im Stadtpark

Nürnberger Straße 15 | 90762 Fürth

>Programm Sommernachtsball | >Kartenvorverkauf 

Evergreens von Billie Brown, George Gershwin, Marguerite Monnot und Madeleine Dring: musikalisches Feuerwerk mit Michael Herrschel (Gesang & Conférence), Izabella Effenberg (Vibraphon & Xylophon) und Schwartz-Uppendieck (Klavier).

 

vivaldis sommer & chormusik

Konstantin Demydas. Foto: Konstantin Demydas
Konstantin Demydas. Foto: Konstantin Demydas

So. 21. Juli 2024 | 18:00 | Nürnberg

St. Bartholomäus

Weinickeplatz 2 | 90489 Nürnberg | Eintritt frei

Violinmusik & Lyrik: Konstantin Demydas, Konzertmeister der Jungen Staatsphilharmonie Nürnberg, spielt Vivaldis Violinkonzert Der Sommer in einer Fassung mit Orgel, Michael Herrschel rezitiert Vivaldis Sommer-Sonett auf italienisch und deutsch. Außerdem auf dem Programm: die Méditation aus Thaïs von Massenet, Rimsky-Korsakows Hummelflug und Chormusik von Bach bis Gunsenheimer (Der Sonnengesang).

 

sommermelodien unterm eiffelturm

Sirka Schwartz-Uppendieck & Michael Herrschel. Foto: Sowon Kim
Sirka Schwartz-Uppendieck & Michael Herrschel. Foto: Sowon Kim

Sa. 3. August 2024 | 19:30 | Fürth

Christkönigkirche Garten

Friedrich-Ebert-Straße 3-5 (Zugang: An der Martersäule) | 90766 Fürth | U-Bahn/S-Bahn: Fürth Klinikum

15 (12) Euro | Abendkasse ab 19:00 Uhr

Fulminanter Sommer-Auftakt in der beliebten Open-Air-Reihe: Michael Herrschel und Sirka Schwartz-Uppendieck präsentieren lebensfrohe Chansons, Musical Songs und Klavier-Impressionen aus der Seine-Metropole Paris. Musik voller Charme, Temperament und Leidenschaft, springlebendig im Wechsel zwischen betörender Melancholie und frechem Witz, zwischen kabarettistischer Pointe und poetischer Liebeserklärung. Evergreens von Marguerite Monnot, der Lieblingskomponistin von Édith Piaf, treffen auf romantische Klangzaubereien von Mélanie Chasselon und Cécile Chaminade. Dazu werden Momente aus der Bühnen-Biografie von Édith Piaf spannend erzählt.

> Weitere Informationen 

 

arnold schönberg: schätze aus der werkstatt

Franziska Kiesel. Foto: Franziska Kiesel
Franziska Kiesel. Foto: Franziska Kiesel

Sa. 31. August 2024 | 19:30 | Fürth

Christkönigkirche Garten

Friedrich-Ebert-Straße 3-5 (Zugang: An der Martersäule) | 90766 Fürth | U-Bahn/S-Bahn: Fürth Klinikum

15 (12) Euro | Abendkasse ab 19:00 Uhr

Ein Klassiker der Moderne von ganz unbekannter Seite: Das Konzert öffnet die Schatzkammer von Arnold Schönbergs Kompositionswerkstatt. Akribisch genau notierte Skizzen und Fragmente gewähren Einblick in Schönbergs Biografie und Arbeitsweise: wie er Neues ausprobiert (Ein Stelldichein), Meisterwerken den Boden bereitet (Toter Winkel: Vorstudie zu Verklärte Nacht), spontanen Ideen freien Lauf lässt (Gerpa), aber auch Traumata verarbeitet (Kristallnachtfuge 1938). Ein Abend mit Milan Jeremić (Flöte), Melanie Wendler (Klarinette), Franziska Kiesel (Violine & Klavier), Hanna Hesse (Violoncello), Lorenz Trottmann (Klavier) und Michael Herrschel (musikgeschichtliche Einführung & Rezitation).

> Weitere Informationen 

 

george gershwin: i got rhythm!

Michael Herrschel & Sirka Schwartz-Uppendieck. Foto: Timo Lechner
Michael Herrschel & Sirka Schwartz-Uppendieck. Foto: Timo Lechner

So. 1. September 2024 | 19:00 | Ermreuth

Synagoge

Wagnergasse 8 | 91077 Ermreuth
15 Euro | Kartenbestellung >per Mail oder Telefon: 09134-705106 (Mo, Di, Do 9:00-15:00) | Abendkasse ab 18:30

Evergreens plus temporeich erzählte Lebensgeschichte bieten Michael Herrschel und Sirka Schwartz-Uppendieck in ihrem George Gershwin-Recital: mit Hits von Scandal Walk und I’ll Build A Stairway To Paradise bis Let’s Call The Whole Thing Off und It Ain’t Necessarily So. Gershwin, der im Yiddish Theatre District von Brooklyn, New York aufwuchs, brachte als Pianist und Songwriter mit zündenden Rhythmen und eleganter Melodik einen unverwechselbar lässigen Schwung in die Musikwelt. Wie im Zeitraffer verlief seine Karriere, von seinen frühen Erfolgen an der Tin Pan Alley über seinen kometenhaften Aufstieg im Show- und Filmbusiness bis hin zu seinem letzten Song, seinem Vermächtnis, seiner Liebeserklärung an das Publikum – Love is here to stay!

 

gesten-musik: barock & modern

Stefan Haas. Foto: Stefan Haas
Stefan Haas. Foto: Stefan Haas

Sa. 7. September 2024 | 19:30 | Fürth

Christkönigkirche Garten

Friedrich-Ebert-Straße 3-5 (Zugang: An der Martersäule) | 90766 Fürth | U-Bahn/S-Bahn: Fürth Klinikum

15 (12) Euro | Abendkasse ab 19:00 Uhr

Barock ist aktuell: Seit über dreihundert Jahren fasziniert diese Musik, die mit ihrer ganz eigenen Zeichensprache das menschliche Seelenleben auf die Bühne bringt und aus kleinen Gesten große Gefühlswelten zaubert. Die historisch informierte Aufführungspraxis hat das Verständnis dafür geschärft und die schillernde Klangwelt des Barock neu erschlossen. Gleichzeitig entdecken zeitgenössische Musikschaffende die zarten Timbres Alter Instrumente für sich. Freuen Sie sich auf barocke Triosonaten von Girolamo Frescobaldi und Georg Philipp Telemann, plus aktuelle Musik von Arnold Rubbra, Volker Blumenthaler, Horst Lohse, Bernhard Matthias Hofmann und Lorenz Trottmann. Es konzertieren: Mirijam Kohn (Blockflöte), Janina Knoblich (Viola da gamba), Stefan Haas (Laute), Lorenz Trottmann (Cembalo) und Michael Herrschel (Texte & Rezitation).

> Weitere Informationen 

 

edvard munch & rené hirschfeld: lebensfries

Edvard Munch: Solen (Sonne, 1911). Quelle: Wikimedia Commons
Edvard Munch: Solen (Sonne, 1911). Quelle: Wikimedia Commons

Sa. 14. September 2024 | 19:30 | Fürth

Christkönigkirche Garten

Friedrich-Ebert-Straße 3-5 (Zugang: An der Martersäule) | 90766 Fürth | U-Bahn/S-Bahn: Fürth Klinikum

15 (12) Euro | Abendkasse ab 19:00 Uhr

Unbekannte Gedichte des expressionistischen Künstlers Edvard Munch, kongenial vertont durch den Gegenwartskomponisten C. René Hirschfeld. Michael Herrschel (Rezitation) und Lorenz Trottmann (Klavier) eröffnen eine multimediale Perspektive auf das Lebensfries von Munch: Unter diesem Titel fasste der Maler, der auch als Fotograf, Filmer und Schriftsteller aktiv war, seine ihm wichtigsten Bilder als Dichtung über Leben, Liebe und Tod zusammen. C. René Hirschfeld greift Munchs Impulse auf und entwickelt daraus eine berührende, aufrüttelnde Komposition.

> Weitere Informationen 

 

jakob-schönberg-rundgang

Fürth, Hirschenstraße 19. Foto: Michael Herrschel
Fürth, Hirschenstraße 19. Foto: Michael Herrschel

Sa. 21. September 2024 | 18:00 | Fürth

Treffpunkt: Hirschenstraße 19 | 90762 Fürth
im Rahmen der Stadt(ver)führungen

Eine Spurensuche mit aktuellen Informationen zu Biografie und Werk des bedeutenden Fürther Komponisten und Musikwissenschaftlers: Über Jakob Schönberg und die Lieder Israels berichtet Michael Herrschel im knapp einstündigen Stadtrundgang, der an der Gedenktafel vor dem Haus Hirschenstraße 19 startet.

 

lieder von kurt weill und jakob schönberg

Sirka Schwartz-Uppendieck & Michael Herrschel. Foto: Thomas Scherer
Sirka Schwartz-Uppendieck & Michael Herrschel. Foto: Thomas Scherer

Sa. 21. September 2024 | 20:00 | Fürth

St. Michael

Kirchenplatz | 90762 Fürth
im Rahmen der Stadt(ver)führungen

Beide sind Söhne von jüdischen Synagogenkantoren, beide werden im selben Jahr geboren: Kurt Weill in Dessau, Jakob Schönberg in Fürth. Beide fliehen vor dem NS-Terror, und beide setzen sich in ihren Werken auf ganz unterschiedliche Art mit jüdischen Traditionen auseinander. Michael Herrschel (Gesang) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) stellen ausgewählte Psalm- und Song-Schätze vor.

 

bilder für die ohren

Izabella Effenberg. Foto: Mariusz Kuraszkiewicz
Izabella Effenberg. Foto: Mariusz Kuraszkiewicz

So. 22. September 2024 | 17:00 | Nürnberg

Neues Museum

Klarissenplatz | 90402 Nürnberg | Eintritt frei

Fr. 27. September 2024 | 11:00 | Rückersdorf

Blindeninstitut

Dachsbergweg 1 | 90607 Rückersdorf | Eintritt frei

Konzerte für groß und klein: Eine fantastische Klang-Reise durch die Welt der Percussion-Instrumente. Zu entdecken gibt es: Klassisches Schlagwerk, Mallets (Vibraphon, Marimbaphon, Glockenspiel, Xylophon) und selten zu hörende Spezialinstrumente (Sundrum, Glasxylophon, Lamellophon, Glasharfe, Kalimbas). Izabella Effenberg, Florian Bührich und Radosław Szarek (Percussion) musizieren zusammen mit Michael Herrschel (Rezitation & Stimmperformance). Die Aufführungen werden ermöglicht durch Tonkünstler Live Special.

 

tacaeddish: klezmer.kabarett.konzert

Felicitas Gätzschmann, Michael Herrschel, Stefanie Waegner. Foto: Alexander Wang
Felicitas Gätzschmann, Michael Herrschel, Stefanie Waegner. Foto: Alexander Wang

Mi. 25. September 2024 | 19:30 | Nürnberg

Atelier Vordere Sterngasse

Vordere Sterngasse 13 | 90402 Nürnberg

Di. 15. Oktober 2024 | 19:30 | Fürth

Galerie in der Promenade

Hornschuchpromenade 17 | 90762 Fürth

Cello meets Clarinet meets Voice: Tacaeddish entführt in die Welt des Klezmer. Traditional Tunes in persönlichem Impro Remix entfalten ein großes Klangpanorama. Inspiriert durch die Kunst der Klezmorim, Alltagserlebnisse in musikalische Szenen zu packen, entwickelt Tacaeddish seinen Crossover Sound: Stefanie Waegner mit lyrisch kraftvollen Cellokantilenen, Felicitas Gätzschmann mit sonoren bis ekstatischen Klarinetten-Facetten und Percussion-Hörspieleffekten, Michael Herrschel mit kabarettistischer Stimme inklusive rappender Akzente. Die Konzerte werden ermöglicht durch Tonkünstler Live Special.

 

gerhart hauptmann: die weber

Käthe Kollwitz: Tod. Aus: Ein Weberaufstand (1893-97). Quelle: Wikimedia Commons
Käthe Kollwitz: Tod. Aus: Ein Weberaufstand (1893-97). Quelle: Wikimedia Commons

Fr. 27. September 2024 | 19:30 | Zwiefalten

Konventbau

Hauptstraße 9 | 88529 Zwiefalten

Karten an der Abendkasse

Theater aus der Kraft des Wortes: Michael Herrschel rezitiert Die Weber von Gerhart Hauptmann. In präzisem Solo-Vortrag erwachen die Stimmen des Dramas zum Leben: die Familien Baumert und Hilse, die ums Überleben kämpfen, die Revolutionäre Bäcker und Jäger, der taktierende Arbeitgeber, der von der Wirklichkeit überforderte Pastor. Das Protestlied Hier im Ort ist ein Gericht wird zum Signal des Aufstands, der in den 1840er Jahren wirklich stattgefunden hat. Die Weber machten Gerhart Hauptmanns als sozialkritischen Autor mit einem Schlag berühmt. Käthe Kollwitz erlebte die Uraufführung und schuf danach ihren Zyklus Ein Weberaufstand.

 

freiheitslieder, wolkenträume

Markus Simon. Foto: Andrea Simon
Markus Simon. Foto: Andrea Simon

So. 29. September 2024 | 17:00 | Langenzenn

Ehemaliges Kloster Saal

Prinzregentenplatz 2 | 90579 Langenzenn

Markus Simon (Bassbariton), Lorenz Trottmann (Klavier) und Michael Herrschel (Rezitation) erforschen musikalisch den Weg von der Revolution 1848/49 zur Jahrhundertwende. Am Anfang steht die Marseillaise: Zu ihren Klängen lassen Robert Schumann und Richard Wagner Napoleon von den Toten auferstehen. Gleichzeitig entdeckt Niels Wilhelm Gade noch vor Wagner die Nibelungensage: Zu seinem Opernfragment Siegfried og Brunhilde schrieb keine Geringere als die Frauenrechtsaktivistin Louise Otto-Peters den Text. Johann Vesque von Püttlingen persifliert in seinen Heine-Liedern die überlebten Standesgrenzen. Den Barrikadenkampf 1848 feiern Robert Schumann in Dresden (Freiheitsgesänge), Johanna Kinkel in Bonn (Demokratenlied) und Bedřich Smetana in Prag (Marsch der Studentenlegion). Gegen die bleierne Reaktion nach 1850 rebelliert Carl Loewe mit legendären Balladen: im Archibald Douglas wird ein Fürst utopisch zur Menschlichkeit bekehrt. Neue Perspektiven eröffnet Richard Strauss: sein Lied Der Arbeitsmann nimmt die Soziale Frage des Industriezeitalters in den Blick.

 

fontane-balladen & klaviermusik

Und in der goldenen Herbsteszeit / Leuchtet’s wieder weit und breit… Quelle: Wikimedia Commons
Und in der goldenen Herbsteszeit / Leuchtet’s wieder weit und breit… Quelle: Wikimedia Commons

So. 13. Oktober 2024 | 17:00 | Nürnberg

Gethsemanekirche

Steinmetzstraße 2b | 90439 Nürnberg | Eintritt frei

Dieser Abend bietet doppelten Balladen-Genuss, poetisch und pianistisch: Michael Herrschel rezitiert dramatische Erzählgedichte von Theodor Fontane wie Die Brück’ am Tay, John Maynard und Ribbeck auf Ribbeck im Havelland. Sirka Schwartz-Uppendieck antwortet darauf mit leidenschaftlichen Klavier-Balladen aus der Feder französischer Komponistinnen der Romantik.

 

das leben ein traum: baroque & rap

Mónica Sardón Hidalgo. Foto: Musenkuss Klangsprachkunst
Mónica Sardón Hidalgo. Foto: Musenkuss Klangsprachkunst

Do. 17. Oktober 2024 | 20:00 | Nürnberg

Kulturwerkstatt Auf AEG Kleiner Saal

Fürther Straße 244d | 90429 Nürnberg | Eintritt frei

Barockmusik trifft auf barocke Lyrik: Musenkuss KlangSprachKunst präsentiert starke Emotionen und wilde Affekte, raffiniert verpackt in kunstvoll verspielte Formen. Die können musikalisch explodieren wie ein Vulkan: Das zeigen Mónica Sardón Hidalgo an der Barockvioline und Stefan Haas an Laute und Theorbe. Michael Herrschel entfesselt die rappende Kraft von barockem Poetry Slam: mit Texten von Shakespeare, Gryphius, Sybilla Schwarz und Pedro Calderón de la Barca (La vida es sueño. Das Leben ein Traum).
Anmeldung ist möglich > per Mail oder Telefon: 0911 231 79555

 

faszination paris! französische chansons & klaviermusik

Michael Herrschel & Sirka Schwartz-Uppendieck. Foto: Sirka Schwartz-Uppendieck
Michael Herrschel & Sirka Schwartz-Uppendieck. Foto: Sirka Schwartz-Uppendieck

Fr. 18. Oktober 2024 | 18:30 | Nürnberg

C. Bechstein Centrum

Lorenzer Platz 29 | 90402 Nürnberg

20 Euro | Karten an der Abendkasse

Les feuilles mortes von Joseph Kosma, Chanson pour l’Auvergnat von Georges Brassens, Youkali von Kurt Weill, Padam von Norbert Glanzberg und natürlich Milord und L’hymne à l’amour von Edith Piafs Lieblingskomponistin Marguerite Monnot: diese und weitere Schätze der französischen Chanson-Literatur sind bei Bechstein zu erleben. Michael Herrschel verbindet zärtlichen und wilden Gesang mit literarisch brillanter Conférence, Sirka Schwartz-Uppendieck präsentiert zwischen den Chansons romantische Solo-Klavierzaubereien von Komponistinnen, die um 1900 in Paris gewirkt haben: Mélanie Chasselon (Abandon. Nocturne), Augusta Holmès (Rêverie), Cécile Chaminade (Pierrette. Air de ballet) und Mélanie Bonis (Tambours et clairons).

 

sternenmusik von komponistinnen

Michael Herrschel & Ensemble. Foto: Thomas Scherer
Michael Herrschel & Ensemble. Foto: Thomas Scherer

So. 20. Oktober 2024 | 17:00 | Nürnberg

Gethsemanekirche

Steinmetzstraße 2b | 90439 Nürnberg | Eintritt frei

Fantastisch funkelnde Klänge von internationalen Komponistinnen beschwören musikalisch die Schönheit des nächtlichen Sternenhimmels: Romantische Nocturnes von Maria Szymanowska bis Cécile Chaminade (Sérénade aux étoiles) verbinden sich in diesem Programm mit ätherisch zauberhaften Jazz- und Crossover-Kompositionen von Izabella Effenberg (Couleurs du ciel, Crush and Bang) bis Yulim Kim (Splintered Flashes). Ein galaktisches Hör-Abenteuer mit Laura Demjan (Sopran), Michael Herrschel (Texte & Rezitation), Caroline Hausen (Sopranino-, Sopran-, Alt-, Tenor-, Bass-, Subbassblockflöte, Bird Whistle, Flexaton), Markus Rießbeck (Sopran-, Alt-, Tenor-, Baritonsaxophon, Flöte), Izabella Effenberg (Crotales, Vibraphon, Marimbaphon, Glasharfe, Array Mbira, Steeldrum, Waterphone), Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Waterphone) und Yulim Kim (Dirigentin). Das Konzert wird ermöglicht durch Tonkünstler Live Special.

 

change ’72: rock.text.ballade

Franziska Kiesel. Foto: Franziska Kiesel
Franziska Kiesel. Foto: Franziska Kiesel

Mi. 30. Oktober 2024 | 19:00 | Regensburg

Leerer Beutel

Bertoldstraße 9 | 93047 Regensburg
Karten an der Abendkasse

Die RockTextBallade Change ’72 erzählt, frei nach dem Roman Der Wald der Deutschen von Benno Hurt, in präzisen Momentaufnahmen von Musik und Lebensgefühl der frühen 1970er Jahre: Ein junger Jurist und Rockmusikfan engagiert sich für Change, für mehr soziale Gerechtigkeit, rebelliert gegen Konventionen und gerät in persönliche und berufliche Konflikte. Die Musik wird zum Fluchtpunkt und Ventil seiner Emotionen. Franziska Kiesel (Violine), Daniel Randlkofer (Gitarre), Michael Herrschel (Stimme) und Antonino Secchia (Percussion) inszenieren diese Story als rasantes Hör-Abenteuer. Das Konzert wird ermöglicht durch Tonkünstler Live Special.

 

christmas carol & neue flötenmusik

Anja Weinberger. Foto: Anja Weinberger
Anja Weinberger. Foto: Anja Weinberger

So. 8. Dezember 2024 | 17:00 | Möhrendorf

St. Laurentius oder St. Oswald

Eintritt frei

Livehörspiel mit pointierten Flötenklängen im Rahmen der Konzerte bei Kerzenschein: Michael Herrschel liest mit erfrischendem Sarkasmus Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte, Anja Weinberger ist seine musikalische Dialogpartnerin mit Stücken aus ihrer Edition Vom Himmel hoch: modernen Weihnachtslied-Variationen, die eigens auf ihre Anregung von Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart geschrieben wurden.

 

christmas carol & harfenzauber

Maja Taube. Foto: Maja Taube
Maja Taube. Foto: Maja Taube

Do. 12. Dezember 2024 | 20:00 | Nürnberg

Kulturwerkstatt Auf AEG Kleiner Saal

Fürther Straße 244d | 90429 Nürnberg | Eintritt frei

Diese Story trifft ins Herz: Wie der Griesgram Ebenezer Scrooge nach heftigen Träumen plötzlich die Welt mit neuen Augen sieht. Wie er seine Lust am Leben entdeckt! Der Rezitator und Sprach-Magier Michael Herrschel hat die legendäre Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens frisch und neu übersetzt. Die Harfen-Virtuosin Maja Taube zaubert den Soundtrack dazu: mystisch fantastisch funkelnd, glitzernd geheimnisvoll mit Gänsehaut-Effekt.
Anmeldung ist möglich > per Mail oder Telefon: 0911 231 79555

 

silvestertusch! tangos & chansons

Felicitas Gätzschmann. Foto: Alexander Wang
Felicitas Gätzschmann. Foto: Alexander Wang

Di. 31. Dezember 2024 | 19:30 | Fürth

Auferstehungskirche im Stadtpark

Nürnberger Straße 15 | 90762 Fürth
12 (8) Euro | Karten nur an der Abendkasse ab 18:30

Musikalisches Feuerwerk zum Jahreswechsel: Felicitas Gätzschmann (Klarinette), Michael Herrschel (Gesang & Conférence) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) präsentieren beim Silvestertusch vokale und instrumentale Tango-Klassiker von Astor Piazzolla bis Quadro Nuevo, plus Chanson-Evergreens zwischen Broadway und Montmartre.

 

Weitere Veranstaltungen siehe hier!

 

uraufführung: pandora ist tot

Solgerd Isalv. Foto: Benjamin Weber
Solgerd Isalv. Foto: Benjamin Weber

musikvideos: chansons & klassik

Sirka Schwartz-Uppendieck & Michael Herrschel. Foto: Sowon Kim
Sirka Schwartz-Uppendieck & Michael Herrschel. Foto: Sowon Kim

Feurig, melancholisch, temperamentvoll, virtuos: Aktuelle Titel aus den Chansonprogrammen von Michael Herrschel & Sirka Schwartz-Uppendieck sind hier auf Youtube zu sehen & zu hören.

• Georg Kreisler: Das Triangel | Zuhause ist der Tod 
• Claude Roth: Les gorges froides | Chanson de chasse | Chanson | Sur la route & La rose au bord de Seine 

• Chiquinha Gonzaga: Si fuera verdad | A Brasileira | Fádo Português de Marcolino | Ó abre alas 

Videos mit Instrumentalmusik gibt es hier:

Komponistinnenkonzert: Romantische Musik mit Laura Demjan, Marion Ludwig, Anja Schaller & Sirka Schwartz-Uppendieck, Erzähler: Michael Herrschel 

Sommermusik: Barock & Blues mit Felix Krampf, Werner Treiber & Sirka Schwartz-Uppendieck, Erzähler: Michael Herrschel 
Tina Ternes: Dorische Suite mit Marion Ludwig, Laurence Tercier & Sirka Schwartz-Uppendieck, Erzähler: Michael Herrschel 

 

cd: graphics in music & poetry

Cover: Miriam Lohse (nach Caspar Walter Rauh: Labyrinth)
Cover: Miriam Lohse (nach Caspar Walter Rauh: Labyrinth)

Brandneu erschienen bei Kreuzberg Records Berlin: die Studioproduktion des Programms Graphics in Music & Poetry. Michael Herrschel (Rezitation), Gernot Hammrich (Gitarre) und Lorenz Trottmann (Klavier) entführen in magische Klang-Landschaften, inspiriert durch Bilder von Caspar Walter Rauh.

Das Programm umfasst Kompositionen von Horst Lohse und Lorenz Trottmann nach Gedichten von Michael Herrschel (Fenster ins Nadelgebiet 1-3), Ingo Cesaro und Ursula Shields-Huemer.

> Zur Online-Bestellung bei Kreuzberg Records

 

michael herrschel: katharina.schatten.spiel

„Heute fliehen wir aus dem Grab. Die Vögel sind schon wach. Zwitschern in den Bäumen wie wild. Hört ihr? Ich möchte auch so singen. So hell, so frei. Für euch, Schwestern, und für die Welt!“

 

Katharina.Schatten.Spiel erzählt von Aufbruch, Umsturz und Veränderung. Eine Stimme von heute schlüpft in die Rolle von Katharina von Bora. Sie macht sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Zeit. Sie stellt Fragen. Sie begehrt auf. Sie empört sich. Sie ist voller Lebenslust und Lebenswut.

„‚Katharina.Schatten.Spiel‘ holt Luthers Gemahlin aus dem Dunkel der Geschichte in die Gegenwart.“ (Fürther Nachrichten)
> Interview: Schattenspiel mit Worten 

 

Buchausgabe: Verlag edition promenade, Fürth 2017. ISBN 978-3-944897-16-5
> Zur Bestellung  

Michael Herrschel: Katharina.Schatten.Spiel. ISBN 978-3-944897-16-5. Umschlagbild: Armin Stingl
Michael Herrschel: Katharina.Schatten.Spiel. ISBN 978-3-944897-16-5. Umschlagbild: Armin Stingl

  

michael herrschel: kreuzungen. lichtpunkte

Prosagedichte. Zweisprachige Ausgabe deutsch & französisch (Übersetzung: Anna Juliette Guilloux)

Verlag edition promenade, Fürth 2017. ISBN 978-3-944897-15-8
> Zur Bestellung   

 

Provokante Poesie als Gegengift gegen Fatalismus: In vierzehn Prosagedichten wirft Michael Herrschel Schlaglichter auf pulsierendes urbanes Leben. Auf gemischte Gefühle in Zeiten der Terrorangst und auf die Frage: Wie geht es weiter? Die Sprache der vierzehn Texte wechselt stetig ihre Perspektive, ihr Timbre, ihren Charakter. Sie ist bizarr und sarkastisch. Und ebenso scheu und verletzlich. Sie leuchtet für Sekunden hinein in ein Geflecht von unzähligen Linien, Plänen, Ereignissen, die sich überschneiden. Vierzehnmal zeigt sie eine Trauer, die nicht erstarrt. Eine Wut, die nicht verraucht. Eine Ratlosigkeit, die kindlich bohrend fragt und weiterfragt. Und eine Sehnsucht nach Leben, die durch nichts und niemanden ausgelöscht werden kann.


„Dem Autor ist nicht bang vor Bildern. Er setzt sie in Szene mit der gleichen Unerschrockenheit und Kompromisslosigkeit, wie sie gut gemachten Video-Clips zu eigen ist.“ (Fürther Nachrichten)
> Rezension: In der Masse erklingen Stimmen der Hoffnung   

 

Michael Herrschel: Kreuzungen. Lichtpunkte. ISBN 978-3-944897-15-8. Umschlagbild: Karim Chaoui
Michael Herrschel: Kreuzungen. Lichtpunkte. ISBN 978-3-944897-15-8. Umschlagbild: Karim Chaoui

terminetexteprogrammeechovitakontakt